Zwangsvollstreckung oder Leerverkauf, was ist für Sie richtig?

Kostenlose Immobilienbewertung

Leerverkauf ist der Verkauf eines Hauses für weniger als das, was der Eigentümer noch für die Hypothek schuldet. Kreditgeber stimmen häufig der Vorgehensweise zu, einen geringen Verlust zu erleiden und den langwierigen und teuren Zwangsvollstreckungsprozess zu vermeiden. Im Falle von Zwangsvollstreckungen wird das Haus aufgrund verspäteter Zahlungen von der Bank zurückgenommen. Ein Leerverkauf findet in den meisten Fällen statt, wenn Sie wissen, dass Sie sich Ihr Haus nicht mehr leisten können – wenn Zahlungen verloren gegangen sind oder nicht geleistet wurden.

Der Leerverkauf kann sich für den Kreditgeber, den Verkäufer und den Käufer als eine Win-Win-Situation erweisen, insbesondere wenn es um Immobilien in Sacramento geht. Wenn der Verkäufer sich für einen Leerverkauf entscheidet, kann er die Hypothek auf das Eigenheim leicht aufgeben, ohne Konkurs anmelden zu müssen. Dies ist die letzte Option für einen Eigenheimbesitzer. Der Käufer profitiert von einem erschwinglichen Eigenheim und einem Preis, der unter dem Marktwert liegt. Der Kreditgeber erklärt sich mit einem Leerverkauf einverstanden, da eine hohe Leidenswahrscheinlichkeit besteht und das Verfahren langwierig ist und enorme Kosten bei der Zwangsvollstreckung entstehen.

Erwarten Sie als Hausbesitzer, der mit einer Zwangsvollstreckung konfrontiert ist, nicht, dass Leerverkäufe keine Spuren in Ihrer Bonitätshistorie hinterlassen. Denken Sie jedoch daran, dass eine Verkaufsunterbrechung Ihre Kreditwürdigkeit für einen kurzen Zeitraum beeinträchtigt und Sie mit größerer Wahrscheinlichkeit früher zum Kauf eines Eigenheims veranlasst. Die Bewertungen für Leerverkäufe fallen nur um einige hundert Punkte, aber die Abschottung kann zu einer großen Anzahl von Punkten führen.

Was bei Immobilien in Sacramento der größte Unterschied zwischen Zwangsvollstreckungen und Leerverkäufen zu sein scheint, ist, dass ein Leerverkauf den Kauf einer neuen Immobilie in kurzer Zeit ermöglicht, sofern der Eigentümer keine Hypothekenzahlungen verpasst, nicht unterzeichnet hat ein Schuldschein oder ein Strafmangel haben nicht stattgefunden.

Ein ziemlich großer Unterschied, der zur Abschottung führt, ist die Ansicht von Behinderung und macht den Verkauf eines Hauses zu einer besseren Option. Die Bank erwirbt die Immobilie in einem Leerverkauf und der Hausbesitzer verkauft an einen Käufer, der dies sonst tun würde. Wenden Sie sich an einen FHA-Darlehensberater, um zu erfahren, ob derzeit Programme vorhanden sind, die Sie in dieser schwierigen Zeit unterstützen. In solchen Fällen können die meisten Hausbesitzer finanzielle Hilfe von der Bundesregierung erhalten.

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Immobilienmakler Heidelberg
Der Immoblienmakler für Heidelberg Mannheim und Karlsruhe
Wir verkaufen für Verkäufer zu 100% kostenfrei
Schnell, zuverlässig und kompetent